Ein ganz normaler Tag

Heute waren wir wieder bei unserem Tierarzt. Unsere 8 Welpen brauchen täglich ihre Antibiotika-Spritze und wir wollen auch nach Nino schauen.
Nino ist ein weiterer Notfall, der vor wenigen Tagen gefunden und zum  Tierarzt gebracht wurde, nachdem er von  anderen Hunden schlimm gebissen wurde. Die Bisswunden sind so tief, dass der rechte Lungenflügel perforiert und die Wirbelsäule verletzt ist. Beide Hinterläufe sind zur Zeit gelähmt. Er war total apathisch und bewegungsunfähig als wir ihn das erste Mal gesehen haben.
Heute war er schon wesentlich besser drauf. Er ist jetzt fest entschlossen sich fortzubewegen, trotz der immer noch gelähmten Hinterläufe. Dies ist ein sehr bewegendes Bild. Dieser kleine Kerl ist total lebenslustig und das Schicksal hat ihm so böse mitgespielt. Aber der Arzt kann uns ein wenig trösten. Er teilt uns mit dass ein Hinterbein ausgekugelt ist und wieder eingerenkt werden kann sobald die schweren Bissverletzungen weitgehend verheilt sind. Das andere Hinterbein ist wohl definitiv gelähmt. Aber er wird lernen auf drei Beinen zu leben.

Der kleine Pechvogel wird  noch einige Zeit beim Tierarzt verbringen müssen. Wir werden die Kosten übernehmen und hoffen mal wieder auf Eure Unterstützung.

Unsere Welpen haben heute die dritte Spritze erhalten. Ein Zwerg hat leider schon sein Schwänzchen verloren. Andere sind auch noch gefährdet. Im Moment gilt es Infektionen zu verhindern.

Der Arzt empfiehlt dringend eine Wurmkur für die Kleinen. Das erledigen wir dann auch noch direkt bei uns zuhause. Erst mal wiegen ….

Zum Schluss gibt es dann noch Futter für alle, fast alle…. einer schläft schon, es war ein anstrengender Tag .

IMG_3082 (700x467)

Schreibe einen Kommentar