Zuhause gefunden

Die letzten Wochen waren nicht nur von weiteren Notfällen und anhaltender Welpenflut geprägt, wir konnten auch für einige Hunde eine neue Familie finden.

Da war zunächst Mia, die mit einem verletzten Auge tierärztlich behandelt werden mußte. Die Leute die den verletzten Welpen gefunden hatten, haben ihm dann ein Zuhause gegeben. Hier hat sie auch direkt einen Spielkameraden gefunden.

Von den vier Welpen, die wir von Diana übernommen hatten, konnten bereits drei vermittelt werden. Als erster fand Timber ein neues Zuhause. Ein junges Paar aus Manduria hatte Bilder von Angelino gesehen und wir trafen uns dann bei einem Impftermin beim Tierarzt. Dort sprang der Funke dann aber nicht bei Angelino sondern bei Timber über. Die jungen Leute sind befreundet mit Giulia, einer engagierten Tierschützerin, die ein Auge auf das Wohlergehen des kleinen Kerlchens haben wird.
Eine junge Frau, die ebenfalls mit ihrem Hund beim Tierarzt war, hatte sich dagegen unsterblich in Angelino verliebt und seither nicht mehr locker gelassen. Nach einer Vorkontrolle  sind wir sicher, dass der Kleine es hier sehr gut haben wird.
Gerade konnten wir noch Josie nach Norditalien vermitteln, hier hatte sich eine Familie gefunden, deren Hund vor kurzer Zeit mit 14 Jahren gestorben ist. Die Vorkontrolle verlief auch hier sehr positiv und wir freuen uns, dass Josie nun auch ihre Menschen gefunden hat. Sie ist gut dort angekommen, die Familie ist begeistert, wir warten hier noch auf ein Foto.

Sofia, eine kleine Hündin die wir auf der Straße aufgelesen haben,  war offensichtlich ausgesetzt worden und fand sich nicht zurecht. Wir hatten sie auf einem Grundstück mit anderen Hunden untergebracht. Aber sie ist sehr menschenbezogen und fühlte sich dort allein gelassen. Ein älteres Ehepaar aus unserer Nachbarschaft suchte gerade nach einem kleinwüchsigen Hund. Es ist  bereits ein alter blinder Hund vorhanden.  Die erste Annäherung verlief gut und die beiden Hunde vertrugen sich, wir konnten Sofia dorthin vermitteln. Vor einigen Tagen trafen wir das Ehepaar und sie sind sehr zufrieden mit dem Zuwachs. Wenn wir dort vorbei fahren sehen wir häufig die beiden Hunde, die gemeinsam am Tor das Grundstück und ihre Leute bewachen.

Sofia Manduria2

Ebenfalls gut vermittelt werden konnten bisher noch zwei von vier Welpen, die wir aus einer schlechten Haltung übernommen haben. Sie waren verwahrlost und ausgehungert. George und Leon sind nun auch in ihrer Familie angekommen.

Für drei weitere Welpen konnten sehr gute Pflegestellen gefunden werden, wo sie sicher in nächster Zeit vermittelt werden können. Leo und Lisa, wurden über unser aktives Mitglied Roswitha in eine Pflegestelle  vermittelt, wo sie sich schon wohl fühlen und sich bereits mit dem Familienhund angefreundet haben. Ginger hat einen Pflegeplatz bei einer sehr zuverlässigen Tierschützerin in Norditalien gefunden.

Es ist immer schwer sich von Pflegehunden zu verabschieden und sie in eine ungewisse Zukunft zu entlassen. Um so schöner ist es wenn man positive Rückmeldungen bekommt. Wir hoffen dass alle unsere Hunde eine glückliche Zukunft haben und mit Respekt und Zuneigung behandelt werden.

One Response to “Zuhause gefunden”

  1. Susanne Roma-PIetsch

    Hallo Ihr Lieben,
    es tut gut auch mal so positive Nachrichten zu lesen,bei dem doch oft sehr harten Alltag, den Ihr bewältigen
    müsst.
    lg
    Susanne u. Francesco

Schreibe einen Kommentar