Greta

Langeweile? Ein Fremdwort für uns… jeden Tag gibt es neue Herausforderungen – speziell für unsere Vorsitzende Ange, die immer wieder zu Notfällen gerufen wird – und dies nicht nur auf der Straße. So auch bei der kleinen Greta, die ihr stark humpelnd übergeben wurde… beim Tierarzt bestätigte sich der Verdacht, dass ihr kleines Beinchen gebrochen ist: wie man auf dem Röntgenbild gut erkennt, sind die Elle und die Speiche durch, ein recht glatter Bruch, der wohl unkompliziert verheilen wird.
Was genau der kleinen, im Dezember geboren Maus passiert ist, weiß niemand… sie ist jetzt bei Ange Zuhause und wird dort liebevoll aufgepäppelt, damit sie diesen Schock ganz schnell überwindet.
Ihre erste Impfung hat Greta zwischenzeitlich auch schon erhalten und die Chancen stehen gut, dass sie schon bald ein schönes Zuhause bekommt .
Drücken wir der tapferen Maus die Daumen!

Und auch an dieser Stelle möchten wir wieder einmal DANKE sagen allen lieben Menschen, die uns unterstützen – ohne euch könnten wir Hunden wie Greta nicht helfen

Schreibe einen Kommentar