Höhen und Tiefen

Man ist hilflos und kann dem Hund nicht mehr helfen, egal wie man sich anstrengt. Das mussten wir schmerzlich erfahren bei Altea, einer herzensguten Rottweiler-Hündin.
An erste Stelle steht für uns das Tier, egal welche Vorgeschichte es hat, Altea lag zuletzt bei uns zuhause am Dauertropf und hat keine Schmerzen erleiden müssen. Auch Hunde aus privater Haltung erliegen ihren Krankheiten weil sie nicht oder zu spät medizinisch behandelt werden.


Auf der anderen Seite freuen wir uns über die Vermittlungserfolge die wir zusammen mit den Italienischen Tierschützern umsetzen konnten. Es gibt derzeit zusätzlich zu den Straßenhunden sehr viele Welpen, aber wir versuchen gemeinsam für jeden einzelnen ein gutes Zuhause zu finden. Wenn unsere Schützlinge optimal vorbereitet sind, d.h. von Parasiten befreit, entwurmt, geimpft, gechippt auf den Menschen sozialisiert, gewöhnt an Halsband und Leine, haben sie eine bessere Chance auf Vermittlung hier in Italien. Ohne die Impf- und Namenspaten könnten wir sie nicht alle so gut medizinisch versorgen, von Herzen Danke!


Die Vor- und Nachkontrollen verlaufen genauso gewissenhaft wie in Deutschland das konnten wir selbst miterleben hier in Manduria und Umgebung. Diesen Erfolg verdanken wir dem unermüdlichen Einsatz der italienischen Tierschützer, die das alles noch nebenher machen. Wir machen weiterhin kleine Fortschritte und dafür lohnt es sich, hier weiter unterstützend tätig zu sein. Einige Hundehalter lassen sich ein auf Verbesserungsvorschläge, was die Haltung oder Ernährung bzw. medizinische Versorgung ihrer Tiere betrifft. Das spornt an, wir versuchen eine Verbesserung für das Tier zu erzielen, manchmal erfordert es eine Faust in der Tasche und sehr viel Geduld. Aber bei unserem nächsten Besuch hat sich etwas zum Positiven für das Tier geändert und wenn es auch nur eine regelmäßige Mahlzeit ist oder eine selbstgebastelte Hundehütte.
Selber haben wir auch wieder einige Hundehütten aus Holzresten und Paletten gebaut, die vorab von unseren Hunden auf Tauglichkeit getestet werden. Sie sind nicht wahnsinnig schön aber sie sind schwer, trocken und sie erfüllen ihren Zweck. Damit erhöht sich die Chance, dass sie nicht gestohlen werden und den Straßenhunden erhalten bleiben.


Wir wünschen euch allen einen guten Start in die Woche, bleibt uns treu die Tiere brauchen uns!

Schreibe einen Kommentar