Mehr als 90 Hunde …

Derzeit unterstützen wir mehr als 90 Hunde mit Futter, Streicheleinheiten, Parasitenschutz, Medikamenten und ärztlicher Hilfe. Es sind Hunde, die auf der Straße, auf Fabrikgeländen, auf Olivenhainen oder in den von uns eingerichteten Pflegestellen leben. Sie werden von Genny, Valentina, Dora, Giulia und von uns versorgt und betreut. Immer wieder kommen neue Notfälle hinzu, aber etwa 20 Hunde konnten auch in den letzten Monaten an gute Endstellen vermittelt werden.


Um diese vielen Hunde weiterhin nachhaltig versorgen zu können benötigen wir dringend regelmäßige Einnahmen. Hierzu eignen sich besonders Patenschaften für unserer Hunde, auch Teilpatenschaften sind herzlich willkommen. Für die Straßenhunde brauchen wir durchschnittlich 20 € im Monat. Unsere Pflegehunde benötigen etwa 30 €, da sie regelmäßig Medikamente, teils spezielles Futter und häufiger tierärztliche Betreuung brauchen.
Um die Kosten so niedrig wie möglich zu halten werden Essensreste von Supermärkten und Restaurants eingesammelt. Alle aktiven Tierschützer hier ergänzen das Futter aus eigenen finanziellen Mitteln. Benzinkosten für die oft weiten Wege tragen alle selbst. Die meisten Hütten für die Hunde werden selbstgebaut, oft aus Holzresten, die man uns kostenlos überlässt, einige Hütten wurden auch gespendet. Decken und Unterlagen werden uns ebenfalls gespendet.
Das Geld aus den Patenschaften können wir damit ausschließlich für Futter, Medikamente, Tierarzt und Parasitenschutz einsetzen.
Auch für Futterspenden sind wir unendlich dankbar, sie reduzieren natürlich spürbar unsere monatlichen Ausgaben.

Schreibe einen Kommentar