unser Weihnachtswunsch

Liebe Freunde, es ist nun bald wieder soweit, Weihnachten steht vor der Tür. Unsere Hunde haben gar nicht so viele Wünsche, sie möchten immer was zu fressen haben, was zu trinken und möglichst viele Streicheleinheiten. Vor allem die alten Hunde freuen sich über warme Unterlagen und Decken und die Welpen natürlich über jedes Spielzeug dass sie in Windeseile zerlegen können. Das meiste können wir ihnen schon mit Eurer Hilfe erfüllen.

Wir selber wünschen uns für unsere und alle Tiere am allermeisten, dass sie sich nicht so unkontrolliert vermehren, dass nicht so unendlich viele Welpen geboren werden, von denen wir nur einen kleinen Teil retten können. Wir wünschen uns daher so viele Hunde und Katzen wie irgend möglich kastrieren lassen zu können.

Schlimmere Bilder möchten wir Euch ersparen … Alle hier abgebildeten Tiere konnten wir retten, einige sogar in gute Familien vermitteln.

Und weil bald Weihnachten ist, haben  wir ein kleines Gedicht gemacht, das wir Euch nicht ersparen möchten:

Die unsichtbaren Hunde Apuliens
wir sind so unendlich viele
leben auf Straßen und im Canile
doch wir haben nur ein Leben und geben nicht auf
und hoffen jeden Tag darauf
Menschen zu finden in diesem schönen Land
mit Futter, Wasser und einer streichelnden Hand
es gibt hier für uns wohl nicht ausreichend Platz
sowohl für uns Hunde als auch für die Katz
es gibt einen Ausweg aus der Situation
das Zauberwort heißt KASTRATION

 

In diesem Jahr konnten wir bis zum heutigen Tage 65 Tiere kastrieren lassen. Das ist ein guter Anfang. Vielleicht schaffen wir noch einige bis zum Jahresende.

Wir wünschen Euch eine schöne Adventszeit

Euer Tierfreunde Italien Team

Schreibe einen Kommentar