weitere Not- und Glücksfelle

Gestern haben wir Claudio zu seiner neuen Familie gebracht, nachdem er nun 1,5 Jahre darauf gewartet hat. Er war erst einmal sehr zurückhaltend und vorsichtig, aber die neue Familie macht einen sehr netten und geduldigen Eindruck. Außerdem ist er da in bester Gesellschaft, es leben bereits zwei weitere Hunde auf dem Grundstück und Claudio wurde bereits wohlwollend bis stürmisch empfangen.

Heute wurde dann die kleine Kelly sterilisiert. Daniela, eine hier ansässige Tierschützerin, hatte die Kleine vor ein paar Tagen vor einem Supermarkt aufgelesen. Sie war dort offensichtlich ausgesetzt worden und machte einen sehr hilflosen Eindruck. Sie ist ein so netter und zutraulicher Hund, man kann es einfach nicht verstehen. Schnell haben sich Leute gefunden, die den kleinen Hund gerne aufnehmen wollen. Aber vorher sollte sie auf jeden Fall sterilisiert werden. Gott sei Dank haben wir direkt eine liebe Kastrationspatin gefunden und so konnte der Eingriff schon heute gemacht werden. Sie hat ihn sehr gut überstanden und war kurz danach schon wieder topfit.

Als wir Kelly dann heute beim Tierarzt abholen wollten, war gerade ein ganz schlimmer Notfall dort eingetroffen – eine kleine Hündin (wir haben sie Bonnie getauft) war von einer Frau jaulend am Strassenrand aufgefunden worden. Sie hatte offensichtlich ganz schlimme Schmerzen und so wurde sie zum Tierarzt gebracht. Dieser stellte dann fest, dass sie trächtig war und 6 ungeborene tote Welpen in sich trägt. Dies erforderte natürlich einen sofortigen operativen Eingriff. Gerade haben wir erfahren, dass dieser gut verlaufen ist. Der Arzt ist erstaunt, dass die Kleine das alles überhaupt überleben konnte. Sie wird jetzt erst einmal einige Tage in der Obhut des Tierarztes bleiben, bis sie endgültig über den Berg ist.

Bonnie, es geht ihr sehr schlecht

Bonnie, es geht ihr sehr schlecht

 

Bonnie trägt 6 tote Welpen in sich

Bonnie trägt 6 tote Welpen in sich

Schreibe einen Kommentar